InfoGrundlagenReglementRenntermineAnmeldungWertungGebrauchtes
 

  Der G-Cup wird in 2018 als "Race – Card" Veranstaltung durchgeführt!


  Warum eine Supermoto Rennserie für Hobbyfahrer?
 

Ganz einfach, weil immer mehr Fahrer/innen nicht nur trainieren sondern auch mal Rennluft schnuppern wollen.
Weil man ohne große Erfahrung auch als Einsteiger Rennen fahren will.
Weil es auch eine Rennserie geben sollte, die keine großen Auflagen macht und trotzdem für tolle Strecken und Sicherheit sorgt.
Weil unsere Jugend speziell gefördert gehört.
Weil jeder Profi zuerst einmal als Hobbyfahrer anfängt.


  Das Versprechen:
 

Der G-Cup wird seit 16 Jahren veranstaltet und  die Veranstalter haben also schon Erfahrung gesammelt und wissen was Sie tun.
Sämtliche Vereine und Veranstalter arbeiten eng zusammen um den G-Cup 2018 zu veranstalten.


  Nicht "Gegen"- sondern "Mit"-einander:
 

Die echten Leistungsträger dieser Rennserie seid IHR, die Rennfahrer.

Nur ginge eben gar nichts ohne die Motorsportclubs, die Veranstalter der einzelnen Rennen, die für euch die gesamte Arbeit leisten,
 die Rennstrecke planen, genehmigen lassen und alles nötige aufbauen um für einen perfekten Ablauf zu sorgen. Da wird monatelange Vorarbeit geleistet und wirklich alles gegeben.

Sollte dann mal etwas nicht so laufen wie Ihr euch als Fahrer das vorgestellt habt, denkt daran das für euch viele Vereinsmitglieder unentgeltliche Arbeit leisten und ihren Feierabend und Urlaub  opfern – denn das,  was da vielerorts auf die Beine gestellt wird,
 ist mit einem Honorar nicht zu bezahlen- da bedarf es engagierter Fans mit Benzin im Blut, um die Strapazen
bis so ein Event einmal steht auch zu rechtfertigen.

Wir bitten euch, begegnet den Vereinen und deren Helfern mit Respekt und in Freundschaft,
denn „Gemeinsam sind wir stark" und ohne diese Jungs und Mädels läuft nichts

…..miteinander alles!


  Das Versprechen:
 

Einsteiger bekommen eine eigene Klasse so dass sie mit gleichgesinnten Ihre ersten Rennen bestreiten bzw. hier starten die Fahrer, welche einfach nur Spaß am Fahren haben, jedoch der Ehrgeiz für die schnelleren Klassen einfach fehlt.

Wir garantieren euch, dass der Pokal des G-CUP´s an einen Hobbyfahrer gehen wird. Hobbyfahrer heißt im G-CUP das entweder keine Lizenz vorhanden ist oder nur eine sogenannte Clubsportlizenz.

Die ersten ZEHN der Amateure Beginners müssen im nächsten Jahr in der Amateure Elite starten!!!

Das Eingreifen von Lizenzfahrern aus der ÖM, DM oder höheren Klassen in eure Einsteiger oder Open Wertung wird nicht zugelassen.

Diese Fahrer fahren eine eigene „Prestige"-Wertung.

Schließlich wollen wir eure Klassen sauber halten - Versprochen ist Versprochen!

Kinder:
  hier gibt es drei Klassen, ab 6 Jahre,  sowie die weiterfolgende  Klasse der Young Racer.  Hier dürfen alle Jungendlichen ab 13 Jahren starten, ab 100ccm mit oder ohne Lizenz. Wir wollen mit dieser Klasse unsere zukünftigen Profis fördern.


  Die Klassen:
 

Klasse 1: 50ccm  ab 6 Jahren bis 9 Jahren (für Einsteiger bis 11 Jahre, wer in 2018 9 bzw. 11Jahre alt wird)

Klasse 2: 65ccm bis 12 Jahre ( wer in 2018 12 Jahre alt wird)

Klasse 3: 85ccm bis 15 Jahre ( wer in 2018 15 Jahre alt wird)

Klasse 4: Amateure Beginners – hier starten alle die ihre ersten Rennen bestreiten bzw. einfach nur Spaß am Fahren haben – hier dürfen keine Lizenzfahrer starten (ausg. Clubsportlizenz)

Klasse 5: Amateure Elite  -  hier starten unsere schnellen, erfahrenen Piloten – hier dürfen keine Lizenzfahrer starten (ausg. Clubsportlizenz)

Klasse 6:  Young Racer  -  hier starten alle jungen Piloten ab 13Jahre mit oder ohne Lizenz, ab 100ccm,

Klasse 7:  Old Boy  -  hier starten alle Fahrer ab 40Jahren, ab 50 Jahren werden diese Fahrer in der Gentlemen Ü50 gewertet. Gefahren wird in einer Klasse.

Klasse 8: Prestige  -  hier starten unsere schnellsten Fahrer sowie unsere Profis aus den nationalen und internationalen Bewerben, sowie alle Lizenzfahrer

Klasse 9: Stoppelklasse – für alle mit Motocross oder Enduromotorrad. Stoppelreifen vorgeschrieben und orig. Bremsanlage

Die grosse Neuerung ab 2018 – wir haben uns entschlossen, die österreichische Staatsmeisterschaft mit den Klassen S1 und S3 Junioren im G-Cup mit zu organisieren. D.h. es werden im Rahmen des G-Cup diese beiden Klassen bei 5 Veranstaltungen ausgetragen – dadurch verwandelt sich die Klasse Young Racer in die Klasse S3 Junioren und die Klasse Prestige in die Klasse S1. In diesen beiden Klassen ist eine Lizenz nötig (National, auch nationale Deutsche, nationale Tschechische, nationale Italienische usw.)


  Die Kosten:
 

Bei jedem Rennen eine Nenngebühr von 85,- Euro bei einer Einzahlung bis zum 31.3.2018, das ist die Gebühr für eine Zweitagesveranstaltung – in 2018 gibt es nur mehr Zweitagesveranstaltungen, da uns die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat, am Vortag sind sowieso alle Starter da, ein  Wiedersehen am Freitag ist toll, ein freies Training am Samstag macht allen Spaß und die Abwicklung der Rennen ohne freies Training am Sonntag ist für alle viel angenehmer und entspannter. Abhängig vom Veranstalter könnte es am Samstag bereits die Zeittrainings geben. Kinder bezahlen 35,- Euro bei einer Einzahlung bis 31.3.2018.


  SERVICE 4 U:
 

Zu allen Rennen bieten wir euch Asphalt in Kombination mit kleinem Offroad-Anteil.

In 2018 werden wir Euch einen Reifenservice bieten, also bei allen Rennen wird Florian Eder für Euch Reifen bereit halten bzw. einen Montage und Wuchtservice anbieten. Eine Reifenbestimmung wird es n i c h t geben, jeder soll auf seiner „Marke“ fahren. www.honda-eder.at

Claus Fischer, Spezialist für Motosportversicherungen und Supermotofahrer bietet euch eine spezielle Unfallversicherung, eine Absicherung für das ganze Renn- und Trainingsjahr! Claus ist der optimale Ansprechpartner, hilft und berät direkt bei www.safe-race.de

Weiters besteht für alle die Möglichkeit sich eine Race Card bei der AMF zu lösen, so ist jeder bei Rennveranstaltungen versichert. www.austria-motorsport.at

Den Fahrwerksdienst gibt es wiederum von Bernhard Haslacher www.haslacher.at

Rennergebnisse und den Tabellenpunktestand werdet Ihr 1 Tag nach dem Event schon auf der G-Cup Homepage abrufen können bzw. es wird ein Live Timing geben, so seid ihr stets

„Up to date“

ready 2 race the G-CUP?
DAS G-CUP ORGANISATIONSTEAM

Veranstalter